Donnerstag, Juni 22, 2006

Seda´s Erlebnis aus der Zeit der Roten Khmer

In dem Bericht erzählt Seda Douglas, die sich mittlerweile in Australien (Melbourne) angesiedelt hat, über ihre Erfahrung mit der Khmer Rouge. Seda war erst 15 Jahre alt, als die Roten Khmer in Kambodscha an die Macht kamen. Sie ist damals aus der Hauptstadt Phnom Penh mit ihren Eltern und ihren sechs Geschwistern auf die ländliche Region geflüchtet. Während der Schreckensherrschaft von der Roten Khmer, die von 1975 bis 1979 andauerte, verlor Seda ihren Vater und fünf ihrer Geschwister. Mit 23 Jahren sind Seda, ihre Mutter und ein Bruder nach Australien ausgewandert, wo sie bis heute noch lebt. Sie ist als Produktionsleiterin der Abteilung Khmer Service in einer Radiostation für Südostasien zuständig. Im Jahre 2003 gründete sie einen Fond zu Unterstützung von kambodschanischen Kindern. Durch ihre jahrelange Unterstützung der kambodschanischen Bevölkerung, insbesondere der kambodschanischen Kindern versucht Seda mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und ihre entsetzlichen Erlebnisse aus der Zeit der Khmer Rouge zu verarbeiten…weiter: http://www.thestandard.com.hk/news_detail.asp?we_cat=9&art_id=21224&sid=8514906&con_type=3&d_str=20060622