Donnerstag, Juni 08, 2006

Das Kambodscha-Tribunal nimmt seine Arbeit auf

In Kambodscha hat ein internationales Tribunal damit begonnen, einen der größten Völkermorde der Geschichte aufzuarbeiten. Mehr als ein Vierteljahrhundert ist vergangen, seit die vietnamesische Armee das Nachbarland befreit und die Mörderclique um Pol Pot aus Phnom Penh vertrieben hat. Geforscht und veröffentlicht wurde einiges über die dunklen Jahre zwischen 1975 und 1979. Auch Kinofilme wie "Killing Fields" haben dazu beigetragen, daß der Genozid nicht der Vergessenheit anheimfiel. Aber im Vergleich zu anderen historischen Staatsverbrechen des 20. Jahrhunderts haben die Massenmorde in Kambodscha geringe Spuren im Gedächtnis der Welt hinterlassen.

Lesen Sie den vollständigen Leitartikel von Jochen Buchsteiner in der FAZ : Leitartikel: Dunkelste Jahre - FAZ.NET - Politik