Dienstag, Juni 27, 2006

Das Gerichtsverfahren in Phnom Penh

Ein interessanter Bericht von James A. Goldston zum kambodschanischen Tribunal zur Ahndung der Verbrechen der Roten Khmer. Knapp dreißig Jahre nach der Schreckensherrschaft der Roten Khmer, der etwa 1,7 Millionen Menschen zum Opfer fielen, soll ein Gericht die Verantwortlichen aus der Zeit zur Rechenschaft ziehen. Das Tribunal mit internationaler Besatzung hatte seine Arbeit bereits 1997 aufgenommen. Nach langjährigen Verhandlungen mit der UN kann das umfangreiche Verfahren nun ab der ersten Juliwoche beginnen. In den nächsten drei Jahren sollen die 13 internationalen und 17 kambodschanischen Richter und Staatsanwälte eines der schlimmsten Völkermorde des 20. Jahrhunderts zum Fall bringen. Zwei der Verantwortlichen aus der Zeit sind: der Parteiführer der Roten Khmer, Nuon Chea, und Ieng Sary, der ehmalige Außenminister unter dem Pol Pot Regime...weiter:http://www.koreaherald.co.kr/SITE/data/html_dir/2006/06/27/200606270030.asp