Dienstag, Februar 14, 2006

3-Tage-Marsch für die Meinungsfreiheit

Mehr als 100 Personen, darunter viele Menschenrechtsaktivisten wie Kem Sokha (Präsident des kambodschanischen Menschenrechtszentrum), haben an einem dreitätigen Marsch in Phnom Penh teilgenommen. Der etwa 40 km lange Marsch richtet sich gegen die Regierung und stellt einen Protest gegen die Unterdrückung der Meinungs- und der Pressefreiheit im Lande dar. Kem Sokha nimmt diese Gelegenheit wahr, um mit einem Brief an den Premierminister heranzutreten, in dem er diesem u.a. seine Bedenken hinsichtlich des korrupten Jusitzsystems bekanntgeben möchte...mehr:http://www.tehrantimes.com/Description.asp?Da=2/12/2006&Cat=4&Num=12