Samstag, Dezember 31, 2005

Gesetz gegen häusliche Gewalt verabschiedet

Das Parlament hat ein lange erwartetes Gesetz gegen häusliche Gewalt und für besseren Opferschutz verabschiedet. Nach einer dreijährigen Debatte stimmten 88 von 123 Abgeordneten für die Ratifizierung des Gesetztes. Das Frauenministerium hatte fast vier Jahre damit verbracht, diese Zustimmung zu erkämpfen. Frauenministerin Ung Kantha Phavy lobte die Abstimmung und versprach, ihr Ministerium werde das Gesetz effektiv anwenden, um den Opfern häuslicher Gewalt zu helfen. Sie sagte, die Hauptursache für häusliche Gewalt seien Armut, Analphabetismus, Spiel- und Drogensucht. Jede sechste Familie in Kambodscha leidet unter dem Problem. Der Präsident der kambodschanischen Menschenrechtsgruppe Adhoc begrüßte das Gesetz und meinte, es sei ein erster Schritt im Kampf gegen häusliche Gewalt.